Unter diesem Motto handelt die Freiwillige Feuerwehr Heuchling schon seit beginn der COVID 19 Pandemie. Durch strenge Hygienemaßnahmen, spezielle Ausrückeordnung und Mund- Nasenschutz für alle Einsatzkräfte wird versucht, die Ausbreitung innerhalb der Wehr zu minimieren. Was wäre, wenn die Feuerwehr nicht ausrücken kann, wenn Sie gebraucht wird? Ein Desaster!
Leider werden die Einwegmundnasenschutzmasken auch langsam weniger. Doch durch großzügige Spenden von Frida Beiküfner und Simone Bürner, konnte jetzt die Feuerwehr Heuchling waschbare Masken in Empfang nehmen.
Dies ist ein weiter Schritt zur Eigensicherung der Einsatzkräfte in schwierigen Zeiten. 
Wir sind für Euch da, jetzt mit selbstgemachten Mund-Nasenschutz.